Wettkämpfe 2019

2. Wettkampf für die Wettkampfgruppe 2 am 6. April 2019 in Unterföhring

Am Samstag, den 6. April 2019 ging es in aller Früh an den Start zum Einzelwettkampf der Turnerinnen im BayernCup 2019.

In der Altersklasse 10/11 stellten sich Marie Barwig (15.), Liana Seemann (25.), Samira Maden (28.), Magdalena Kozak (17.), Lena Uebersezig (27.), Nina Horn (8.) und Mara Bugelnig (29.) den Herausforderungen in einem Teilnehmer-starken Feld von 34 Turnerinnen. 

 

Betreut wurden sie durch Ihre Trainerinnen Catherine Kozak und Nadine Seipelt.

In der Altersklasse 12/13 behaupteten sich Emma Scheder (11.), Enna-Marie Schmidt (12.), Amina Seipelt (17.) und Nepine Müller-Kratzig (20.) in einem Teilnehmerfeld von 25 Turnerinnen. Sie wurden von Karin Gehr im Wettkampf begleitet.

 

Jede konnte an diesem Tag zeigen, was sie an den Geräten Boden, Stufenbarren, Schwebebalken und Sprung in den letzten Wochen und Monaten fleißig trainiert hatten. Elemente wie die beiden Kippen am Stufenbarren, die Rad-Wende/Flick-Flack-Verbindung (zum Teil mit Salto), aber auch weniger beliebte Elemente am Balken wie: ganze Drehung, das Rad oder der Bogengang rückwärts bei den Großen, waren gefordert.

 

Es klappte an diesem Tag leider nicht alles so, wie sich jede Einzelne vielleicht gewünscht hatte. Aber grundsätzlich konnte Jede mit den erzielten Leistungen zufrieden sein.

 

Mit Fleiß geht es nun weiter im Training, denn am 29. und 30. Juni steht der zweite Liga Wettkampf in Pfuhl auf dem Plan.

 

Aber erst einmal wünschen wir den Mädels schöne Osterferien!

Wettkampfsaison für die Mannschaft Gaimersheim III am 31. März 2019 in Illertissen gestartet

Am Sonntag, dem 31.03.2019 begann in der Früh auch für die Mannschaft Gaimersheim III aus der Wettkampfgruppe 2 (WK2) die Wettkampfsaison in der Bezirksliga 1 LK3.

Am Sonntag, dem 31.03.2019 begann in der Früh

An den Geräten starteten Marie Barwig, Liana Seemann, Samira Maden, Nepine Müller-Kratzig, Magdalena Kozak und Lena Uebersezig. Betreut wurden sie durch Karin Gehr und Catherine Kozak.

 

Am Sprung ging es los. Samira, Magdalena, Liana und Lena zeigten was sie können. Auch hier war wie in der Landesliga nur noch ein Sprung je Turnerin erlaubt.

 

Am Barren kamen dann Marie, Liana, Lena und Nepine zum Einsatz. Neben zwei Kippen, die mittlerweile wirklich gut klappen, bestanden hier keine größeren Schwierigkeiten. Sicher kann die ein oder andere Pause in der Übung noch

vermieden werden, aber mit der Zeit und weiterhin viel Training kommt die erforderliche Sicherheit ganz bestimmt.

 

Am „Zitterbalken“ war die große Aufregung bei Marie, Magdalena, Samira und Nepine spürbar. Doch alles halb so wild. An sich konnten nämlich alle sehr schöne Übungen zeigen. Lediglich die Salto-Abgänge erwiesen sich als allgemeines Problem der jungen Mannschaft. Aber auch hier heißt es weiterhin üben, üben, üben.

 

Zuletzt ging es für Samira, Nepine, Magdalena und Lena an den Boden. Das Lieblingsgerät der Turnerinnen. Hier konnte gezeigt werden, was gelernt wurde und wie ausdrucksstark sich die jungen Damen doch mittlerweile präsentieren können.

 

Nach einem gelungenen Wettkampf warteten dann alle gespannt auf die Siegerehrung. Mit dem erreichten 8. Platz können alle sehr zufrieden und stolz sein. Die Trainerinnen sind es jedenfalls. Sie haben in den letzten Monaten alle so fleißig trainiert!

 

Wir danken auch hier wieder Christine Leixner und Claudia Stadler, dass sie sich für uns als Wettkampfrichterinnen zur Verfügung gestellt haben. Denn nur, wenn ausreichend Kampfrichter/innen aus dem eigenem Verein gestellt werden, darf an den Wettkämpfen teilgenommen werden.

 

Danke!

 

 

Wettkampfsaison für die Mannschaft Gaimersheim II am 30.03.2019 in Illertissen gestartet

Am Samstag, dem 30.03.2019 begann die diesjährige Wettkampfsaison für die Gaimersheimer Turnmädels mit dem LK2 Wettkampf in der Landesliga 2 im sonnigen Illertissen.

 

An den Start gingen als Mannschaft Gaimersheim II Emma Scheder, Enna-Marie Schmidt, Amina Seipelt und Nina Horn der Wettkampfgruppe 2 (WK2). Als erfahrene Unterstützerinnen komplettierten Sabrina Wohnhas und Antonia Ketzler aus der WK1 die Mannschaft. Die Wettkampfbetreuung übernahmen Karin Gehr und Andrea Maier.

 

Mit Aufregung starteten Emma, Enna, Antonia und Amina am Balken. Hier konnten alle zeigen, was sie seit Beginn des Jahres dazugelernt hatten. Neben der Rad-Rad Verbindung und dem Rückwärts-Bogengang konnten die Standardelemente wie ganze Drehung und die Sprungkombis gut abgerufen werden.

 

Weiter ging es dann zum Boden. Mit Spannung freuten sich alle, auch hier das Neugelernte, u.a. die Verbindung Radwende-Flick-Flack-Salto rückwärts zeigen zu dürfen. Emma, Enna, und Antonia zeigten tolle, ausdrucksstarke Übungen. Sabrina war die Aufregung anfangs sehr anzumerken - hatte sie doch in den letzten Trainings mit dem Rückwärts-Salto etwas zu kämpfen. Aber Adrenalin macht ja vieles möglich und so gelang auch ihr eine schöne Übung mit der Salto-Verbindung.

 

Am Sprung ging es weiter. Neu ist ab 2019, dass nur noch ein Sprung je Turnerin in der Liga gezeigt werden darf, was besondere Konzentration erforderte. Denn jeder Sprung musste somit sitzen! Gute Nerven bewies auch unsere Jüngste im Bunde, Nina. Mit zittrigen Knien zeigte sie als letzte Starterin der Mannschaft einen tollen Sprung, an dem es nichts zu meckern gab.

 

Gelassen ging es im Anschluss an den Stufenbarren. Hier fühlten sich Nina, Emma, Sabrina und Antonia sicher und gut vorbereitet. Alle zeigten ihr Können ohne Probleme. Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet. Als insgesamt jüngste der acht angetretenen

Mannschaften erreichte die Mannschaft Gaimersheim II einen tollen 7. Platz.

 

Ein großer Dank geht neben den Trainerinnen der WK 2 Karin Gehr, Nadine Seipelt und Catherine Kozak auch an die Trainerinnen der WK 1 Andrea Maier, Klaus und Claudia Stadler, welche zudem neben Christine Leixner als Wettkampfrichter*innen für uns im Einsatz waren.

 

Danke!