Bayerische Vizemeisterschaft für das Oberligateam in Veitshöchheim

Am späten Samstagnachmittag trafen sich die 4 besten Mannschaften der Bayerischen Turnliga um ihren Meister zu küren. 

Da die Ergebnisse der beiden Qualifikationswettkämpfe gestrichen wurden, begann für alle Teams der Wettkampf bei „null“. Das Trainerteam des TSV ging mit gemischten Gefühlen in den Wettkampf, da die Vorbereitung durch krankheitsbedingte Ausfälle nicht optimal verlief. Doch bereits am ersten Gerät dem Stufenbarren zeigten die Mädchen, dass sie hoch motiviert waren und präsentierten schöne Übungen. Am Schwebebalken konnte man die guten Trainingsleistungen leider nicht im Wettkampf bestätigen und so musste die Mannschaft einige Stürze in Kauf nehmen. Doch am Boden und Sprung gaben die Mädchen nochmal alles und zeigten sehr stabile und saubere Übungen. Krönender Abschluss war Tina Egners Sprung. Mit ihrem Überschlag-Salto und der Tageshöchstwertung beendete sie unter frenetischem Jubel ihrer Teamkolleginnen und den mitgereisten Fans nicht nur den Wettkampf, sondern auch ihre „Turnkarriere“. Voller Anspannung fieberten alle der Siegerehrung entgegen und hofften einen Podestplatz erreicht zu haben. Umso größer war die Freude als der TSV die Teams aus München und Kempten hinter sich lies und als Vizemeister das Podest bestieg. In der erfolgreichen Mannschaft turnten Anna Gehr, Amelie Gößl, Isabelle Gessner, Antonia Billig, Nina Kopitzki, Tina Egner und Teresa Stadler. Doch auch für den Sonntag hatte man sich ein hohes Ziel gesteckt. Die zweite Mannschaft hat sich durch gute Leistungen in den Vorkämpfen für die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga 2 qualifiziert. Hier musste man sich der Konkurrenz aus Unterföhring, Mering und Lohr stellen. Für den TSV gingen Antonia Ketzler, Angelina Tölczeres, Jana Wanger, Lisa Kopitzki, Helena Kozak, Alexandra Pischner und Sabrina Wohnhas an die Geräte. Besonders am Boden und Stufenbarren brillierte das Team durch sehr flüssige und technisch hochwertige Übungen. Auch hier war die Freude groß, da man als erstplatzierte Mannschaft souverän den Aufstieg in die LL 2 schaffte. Somit war das Wochenende in Veitshöchheim für alle Beteiligten ein sehr erfolgreicher und schöner Abschluss des Wettkampfjahres. Ein herzliches Dankeschön an unsere beiden Kampfrichterinnen, Christine Leixner und Claudia Stadler, die das ganze Wochenende im Einsatz waren.