Erfolgreicher Auftritt der Gaimersheimer Turnerinnen in der Bayerischen Turnliga

Am 1./2. Juli fand in Illertissen der 2. Wettkampftag der Bayerischen Turnliga der Frauen statt. Der TSV Gaimersheim nahm wieder mit 3 Mannschaften teil.

In der höchsten Wettkampfklasse Oberliga 1 wollte die 1. Mannschaft des TSV unbedingt ihre Führung aus dem ersten Wettkampf verteidigen. Dies erwies sich als besonders schwierig, da einige Turnerinnen angeschlagen in den Wettkampf gingen und nicht an allen Geräten starten konnten. Obwohl am ersten Gerät, dem Sprung, Tina Egner und Sophia Hardt passen mussten, konnte die Mannschaft mit einer geschlossenen Leistung wertvolle Punkte sammeln. Danach ging es zum Stufenbarren. Dieser wollte an diesem Tag nicht so recht gelingen. Einzig Nina Kopitzki kam fehlerfrei durch ihre Übung. Am Schwebebalken konzentrierten sich die Mädchen dann wieder auf ihre Stärken und schlossen diesen mit dem besten Mannschaftsergebnis ab. Beeindruckend war die exzellente Übung von Teresa Stadler, für die sie mit der Tageshöchstwertung der gesamten Wettkampfklasse belohnt wurde. Auch Antonia Billig, mit der dritthöchsten Wertung des Tages, und Sophia Hardt zeigten fehlerfrei ihre Schwierigkeiten am „Zittergerät“. Den Wettkampf beendete das Gaimersheimer Team am Boden. In den perfekten Stand setzte Nina Kopitzki ihre ganze Schraube rückwärts, die sie das erste Mal im Wettkampf präsentierte. Auch die restlichen Übungen der Gaimersheimerinnen waren sehr schön anzuschauen. Krönender Abschluss des Wettkampfes war die Bodenkür von Teresa Stadler, für die sie sehr viel Applaus erntete. Am Ende belegte man im Tagesergebnis den hervorragenden 2. Platz hinter der Mannschaft der TG Veitshöchheim. Im Gesamtergebnis verteidigte die Mannschaft souverän ihre Führungsposition und fährt nun als Erster zum Finale nach Waging im Oktober.        Für die Mannschaft turnten Isabelle Gessner, Antonia Billig, Anna Gehr, Amelie Gößl, Nina Kopitzki, Sophia Hardt, Teresa Stadler und Tina Egner.

Die 2. Mannschaft, aktuell in der Landesliga 4,  wollte sich unbedingt für die Relegation zur nächsthöheren Klasse qualifizieren. Am Start für den TSV waren hier Lisa Kopitzki, Anisa Dervisi, Jana Wanger, Angelina Tölceres, Hannah Kufner, Alexandra Pischner und Carolin Fischer. Das gesamte Team zeigte an allen vier Geräten fehlerfreie Leistungen und belegte am Ende verdient den ersten Platz am zweiten Wettkampftag und auch in der Gesamtwertung. Herausragend an diesem Tag präsentierte sich Carolin Fischer mit Höchstwertungen am Schwebebalken und Boden. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung belegte die 14-jährige souverän mit über einem Punkt Vorsprung Rang 1. Durch diesen tollen Erfolg erreichten die Mädchen den direkten Aufstieg in die Landesliga 3 und müssen nicht mehr in die Relegation im Oktober.

Auch das Nachwuchsteam zeigte in der Bezirksliga eine deutliche Leistungssteigerung zum ersten Wettkampf im April. Die junge Mannschaft musste sich mit einer deutlich älteren und erfahreneren Konkurrenz messen. Unbeeindruckt präsentierten Emma Scheder, Amina Seipelt, Enna Schmidt und Helena Kozac  ihre Übungen. Unterstützt wurde das Team wieder durch vier Monheimer Turnerinnen, die von Tina Egner trainiert werden.

 

Das gesamte Trainerteam ist mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Gemeinsam wird man jetzt weiter an neuen Elementen arbeiten, um für die nächsten Herausforderungen gut gerüstet zu sein.