50. Gauturnfest in Gaimersheim

Mit großem Einsatz sorgte das Team des TSV Gaimersheim dafür, dass das Jubiläums-Gauturnfest in Gaimersheim wieder zu einer gelungenen Veranstaltung wurde.

Zum 50. Mal lud der Turngau Donau-Ilm zu seiner größten Wettkampfveranstaltung ein und 16 Vereine mit knapp 350 Teilnehmern traten am 18./19. Juni bei den verschiedenen Wettkämpfen an.

 

Christine Leixner für weiblich und Andrea Lederer für männlich fungierten als Wettkampfleitung, Andrea Meier unterstützte als örtliche Leitung und Elke Hahn hatte wieder in bewährter Manier die Verpflegung der Teilnehmer übernommen. Dank der vielen Helfer gelang dies reibungslos.

 

Während am Samstag in der Dreifachhalle um Punkte bei den Gerätturnerinnen gekämpft wurde, fand am Sportplatz ein Leichtathletik-Dreikampf statt. Hier konnte die Turnabteilung dankenswerterweise auf die Unterstützung der Leichtathletik-Abteilung zählen, die selbst erfolgreich an den Wettkämpfen teilnahm.

 

Unsere AK-7-Mädchen zeigten in der Talentiade ihren Gerätturn-Vierkampf am Reck, Balken, Boden und Sprung. Marielle Lämmler konnte dabei auf den 2. und Emilia Theisen auf den 3. Platz aufs Siegerpodest klettern. Die weiteren Platzierungen Nina Horn 4., Mara Bugelnig 6., Jette Jahnsmüller 7. und Cara Launus 11. Platz. In der anspruchsvollen Wettkampfklasse der AK 8 zeigte Antonia Ketzler altersgerecht die Übungen und siegte vor den weiteren Gaimersheimer Turnerinnen Lena Uebersezig, Samira Maden und Marie Barwig.

 

Im Gerätturn-Vierkampf P-Übungen kam Angelina Tölceres auf einen guten 5. Platz im Jahrgang 2005. Hervorragend präsentierten sich die Mädchen im Jahrgang 2007 – alle kamen unter die „Top Ten“ und es gab sogar zwei Siegerinnen. Amina Seipelt und Emma Scheder kamen punktgleich auf den 1. Platz, Anna-Lena Glück auf den 4., Aylin Ludwig auf den 7. Rang, gefolgt von Enna Schmidt auf Platz 9 und Katharina Waldmüller auf Platz 10.

 

Am Nachmittag wurde der Turnfestwettkampf ausgetragen, wobei 3 aus 6 Disziplinen gewählt werden konnten. Zwei Siegerinnen gab es im Jahrgang 2008 mit Liana Seemann und im Jahrgang 2009 mit Sophie Lang zu verzeichnen, Serafina Würzburger erreichte den 2. Platz. Auch Teresa und Claudia Stadler traten mit 7 Mädchen der Montagsturngruppe an, die einen tollen Wettkampf zeigten. Nepine Müller-Kratzig erreichte Platz 8 und Alexandra Graf den 11. Platz im Jahrgang 2007, Im Jahrgang 2008 schrammte Alina Flickinger mit Rang 4 knapp am Podest vorbei, Valerie Funk kam auf den 7., Lena Mokodian auf den 8. und Romina Krämer auf den 12. Platz. Einen Podestplatz gab es schließlich noch bei den 7 Jährigen mit Meryem Demir auf Rang 3.

 

Als Besonderheit zum Gauturnfest-Jubiläum konnten die jüngsten Sportler beim Mitmachwettbewerb „Die Dschungelmeisterschaft“ teilnehmen. Dabei mussten in der kleinen Schulturnhalle verschiedene Gerätestationen absolviert werden, bevor es den „Dschungel-Pass“ und ein Geschenk gab. Außerdem veranstaltete der Turngau ein Luftballon-Wettfliegen, bei dem tolle Preise winken. Jeder Teilnehmer konnte nach seinem Wettkampf einen Ballon auf die Reise schicken.

 

 

 

Am Sonntag  fanden die Wettkämpfe der Turner männlich in Talentiade und P-Schiene statt. Hier erzielte der TSV Gaimersheim drei erste Plätze, vier zweite Plätze und drei dritte Plätze.

 

Bei den Jüngsten am Start, den Turnmäusen, erreichte Lorenz Uebersezig vor allem auch Dank seiner guten Reckübung den zweiten Platz und Julius Wittmann den dritten. Auf den Rängen 4 bis 6 folgten Eliah Grund, Manuel Hollweck und Thomas Stößl.

 

In der Altersklasse der Sechsjährigen erturnte Raphael Sturm den dritten Platz, seine Bodenübung war die beste dieser Altersklasse. Seine Trainingskollegen Erik Andris und Maxim Kuppe folgten auf dem 4. und 5. Platz.

 

Bei der Altersklasse Ak 7 landete Jonathan Döschner unter anderem aufgrund seiner hervorragenden Sprünge auf Rang 3, Philipp Eisenknappl und Benedikt Rennebarth erturnten Rang 5 und 6 und Samuel Djuric Platz 8.

 

Jonathan Lassowski erreichte Rang 2 bei den Achtjährigen, auch er konnte am Sprung die höchste Punktzahl dieser Altersklasse erzielen. Nestor Goloborodko, Emil Andris, Ian Garcia und Mario Kutscher folgten auf den Plätzen 4 bis 7.

 

Die Kunstturner der Altersklasse 9/10 Maximilian Knapp und Yusuf Baha Demir zeigten die geforderten schwierigen Elemente technisch sehr sauber, der oberbayerische Meister Maximilian Knapp erturnte sich den ersten Platz vor Yusuf Baha Demir.

 

Der mit 13 Jahren älteste Turner des P-Wettkampfes Rayan Milish, landete souverän mit einem Abstand von 15 Punkten vor dem Zweitplatzierten auf dem ersten Platz.

 

Die beiden Elfjährigen Matthias Reger und Lukas Uebersezig zeigten einen stabilen Wettkampf, bei dem Matthias Gold und Lukas Silber gewann.

 

 

 

BEITRAG INTV:  http://www.intv.de/mediathek/video/gauturnfest-2/

 

Samstag

Sonntag