13 Siege beim Gauturnfest

Kösching

Zum 49. Gauturnfest im Turngau Donau-Ilm trafen sich 17 Vereine am 4./5. Juli bei tropischen Temperaturen in Kösching.

 

Der TSV Gaimersheim war mit 61 Teilnehmern wieder mal der teilnehmerstärkste und mit 13 Siegen der mit Abstand erfolgreichste Verein. Lenting konnte 4 und der MTV Ingolstadt, TSV Jetzendorf und SV Wettstetten jeweils 3 Siege für sich verbuchen.

In der Talentiade weiblich konnte der TSV in allen 3 Altersklassen gewinnen. In der AK 6 gelang dies Mara Bugelnig bei ihrem ersten Wettkampf. In der AK 7 gewann Antonia Ketzler vor Shejla Shala, Samira Maden kam auf Platz 4, Lena Uebersezig auf 6, Marie Barwig auf 7 und Liana Seemann auf den 8. Platz. In der AK 8 reihten sich die Gaimersheimer Turnerinnen aneinander: Emma Scheder durfte ganz oben auf das Siegerpodest, es folgten Amina Seipelt, Anna-Lena Glück, Mathilda Schumann, Katharina Waldmüller und Aylin Ludwig.

Im Gerätturn-Vierkampf gab es in der Altersklasse 9 Jahre ebenfalls einen Sieg für Gaimersheim, Verena Gifhorn hätte mit dieser Punktzahl sogar beim Jahrgang 2004/2005 gewonnen – hier erreichte Hannah Kremer einen tollen 6. Platz. Alle 3 Podestplätze gingen im Jahrgang 2002/2003 mit Hannah Kufner, Lilly Rupp und Carina Baumeister an Gaimersheim, Lea Herold siegte bei den 15 Jährigen, Lydia Rosenthal kam auf Platz 4 und Waris Fechner erreichte mit einer guten Punktzahl Platz 2 bei den ältesten Turnerinnen.

Auch die Mädchen beim Gerätebahnenwettkampf zeigten eine tolle Leistung. In der P 1 siegte das Gaimersheimer Team mit Jette Hengst, Emilia Theisen, Felizitas Kaiser, Selin Kolkesen und Valentina Hundseder. Das P-2-Team mit Amely Wagner, Hannah Liepold, Amelie Thiele-Alvarez, Anna-Lena Felgentreu und Emily Riess erreichte den 2. Platz.

Nicht minder erfolgreich waren die Gaimersheimer Turner.


In den acht Wettkampfklassen, in denen Gaimersheimer Turner an den Start gingen, erreichte der TSV bei sechs den ersten Platz. Den Anfang machte Bastian Bonack am Samstag bei den gemischten Wettkämpfen, wobei besonders sein Schlagballweitwurf über 61 Meter herausragte.

Bei den kleinsten Turnern, den Turnmäusen im Alter von 4 bis 5 Jahren erreichte Jonathan Kaiser den zweiten Platz, Eric Andris den dritten, Julius Helmerking den vierten und der jüngste Teilnehmer am Start, Lorenz Uebersezig den fünften Platz.

Bei den sechsjährigen Buben erturnte Max Oesterreich den 2. Platz und Jonathan Döschner, für den dies der erste Wettkampf überhaupt war, den hervorragenden dritten Rang. Philipp Eisenknappl folgte auf Rang 5 und Benedikt Rennebarth auf Platz 6.

Bei den Turnern der AK 7 gewann der bayerische Vizemeister Jonathan Lassowski mit 2 Punkten Abstand den Titel. Bastian Kutscher, Nestor Goloborodko, Emil Andris, Mario Kutscher und Ian Garcia folgten auf den Rängen fünf, sechs, acht, neun und zehn.

Die für uns erfolgreichste Wettkampfklasse war die der Achtjährigen. Hier standen drei Gaimersheimer auf dem Podest: Erster wurde Maximilian Knapp mit 0,5 Punkten Abstand vor Julian Burghardt. Dritter wurde Luis Kutscher, Alwin Geißler folgte auf Rang 5.

Bei den P Wettkämpfen des Jahrgangs 2006 erreichte Leon Ortner den ersten Platz mit einem Abstand von über 5 Punkten zum zweitplatzierten Lentinger.

In der Altersklasse 2004/2005 erturnte Matthias Reger ebenso souverän den Meistertitel mit 5,5 Punkten Abstand, Nicolas Ehle folgte auf Rang 5.

Rayan Milish gewann den Wettkampf der Jahrgänge 2002 und 2003 vor seinem Vereinskollegen Moritz Ketzler.

 

 

Download
Siegerliste Gauturnfest 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.2 KB