Landesliga männlich sichert sich den Klassenerhalt!

Unterföhring

Am 15. November fand der vierte und letzte Landesliga-Wettkampf im Gerätturnen männlich in Unterföhring statt. Die Gaimersheimer Turner um Trainer Oliver Fleckenstein mussten sich mit elf weiteren Mannschaften messen, das Ziel „Klassenerhalt“ fest im Visier.

Für den TSV traten Bastian Bonack, Patrick Filla, Johannes Hlawatsch, Manuel Neumeier, Johannes Pfersich, Mario Stamm und Nicolai Wolf an. Nach dem 45-minütigen Einturnen ließ die Anspannung innerhalb der Mannschaft langsam nach und die Sportler gingen hoch konzentriert an die ersten drei Geräte (Barren, Reck und Boden).

 

Der Start am Barren gelang und alle vier Turner des TSV konnten ihre Leistungen abrufen, wobei Johannes Pfersich mit 11.100 Punkten die höchste Wertung für Gaimersheim  verbuchen konnte.

 

Am Reck sah es diesmal leider nicht ganz so gut aus. Manuel Neumeier erhielt hier die beste Wertung für das Team.

 

Umso besser lief es dann am Boden. Hier zeigten Pfersich, Wolf, Hlawatsch und Bonack ihr ganzes Können und freuten sich über 45.300 Punkte. Der Erfolgreichste war diesmal Johannes Hlawatsch, der 12.350 Punkte erzielte.

 

Nach einer weiteren kurzen Einturnphase ging es dann schließlich zu den letzten drei Geräten. Am Seitpferd konnten alle Turner ihre Übung ohne einen einzigen Absteiger absolvieren. Mario Stamm holte hier mit 11.600 Punkten die höchste Wertung.

 

An den Ringen erzielten die Gaimersheimer weiter wichtige Punkte. Topscorer war hier wieder Johannes Pfersich.

 

Die Entscheidung fiel dann jedoch erst zum Schluss. Beim Sprung behielten die Sportler aber souverän die Nerven und freuten sich über eine Punktezahl von 44.600. Den besten Sprung zeige Bastian Bonack.

 

Spannend wurde es nun an der Anzeigentafel. Nach endlosen Minuten des Wartens stand das Ergebnis endlich fest. Platz acht für Gaimersheim und somit Klassenerhalt in der Landesliga.

 

Auch der TSV Gaimersheim musste einen  Kampfrichter stellen, wobei sich wieder Anja Neumeier zur