Platz 3. in der 3. Bundesliga--Klassenerhalt geschafft

Chemnitz

Zu ihrem letzten Wettkampf in der 3. Bundesliga war der TSV Gaimersheim zu Gast in Chemnitz.

 

Zusammen mit Amelie Graf und Luisa Bach von der KTV Ries, aber diesmal ohne ausländische Unterstützung, schafften Teresa Stadler, Klara Pelzl, Sophia Hardt und Tina Egner souverän den Klassenerhalt – mehr noch: Mit dem 3. Platz in der Gesamtwertung qualifizierten sie sich für das Aufstiegsfinale in die 2. Bundesliga am 13.12.14 in Bergisch-Gladbach.

Das Saisonziel war der Klassenerhalt ohne ins Abstiegsfinale zu müssen – dass es jetzt sogar um den Aufstieg ging, überraschte viele. So konnten die Mädchen ganz entspannt ohne weitere Gastturnerin in den Wettkampf gehen und auch mal neu erlernte Teile im Wettkampf erproben.

Das Highlight war wieder einmal der Sprung gleich zu Beginn des Wettkampfs mit dem Tageshöchstwert aller 8 Mannschaften. Teresa Stadler, Klara Pelzl und Luisa Bach setzten ihren Tsukahara gebückt sauber in den Stand und Tina Egner gelang ein toller Überschlag Salto vorwärts.

Am Stufenbarren wäre mehr drin gewesen. Teresa und Luisa mussten leider einen Absteiger hinnehmen und auch Klara konnte ihren neu erlernten Salto vorwärts mit halber Drehung leider nicht in den Stand bringen. Besser klappte es bei Amelie Graf und Sophia Hardt, die hier mit einer hervorragenden Leistung beindrucken konnte.

Nervenstark demonstrierte Sophia anschließend auch beim Zittergerät Schwebebalken ihre Übung. Ebenso zeigte Teresa ihre gewohnt starke Seite und auch Amelie Graf konnte die Wettkampfrichter überzeugen. Absteiger verkraften mussten hingegen Klara Pelzl und Luisa Bach.

Besser lief es wieder am Boden. Teresa, Klara, Amelie und Luisa zeigten saubere Übungen und konnten so das Gesamtergebnis festigen. Am Ende hieß es Platz 4 für das Team aus Gaimersheim.

Nach einem guten Einstieg mit dem 3. Platz beim ersten und dem hervorragenden 1. Platz beim zweiten Wettkampf bedeutet das nun Platz 3 in der Gesamtwertung und somit der sichere Klassenerhalt in der 3. Bundesliga und die Qualifikation für das Aufstiegsfinale in die 2. Bundesliga.

Als Wettkampfrichter waren Nina Bergler und Claudia Stadler im Einsatz.