Grandioser Sieg des TSV Gaimersheim in der 3. Bundesliga

Stuttgart

Am zweiten Wettkampftag der 3. Bundesliga lieferte die Damenmannschaft des TSV Gaimersheim in der Stuttgarter SCHARRena mit dem ersten Platz eine beeindruckende Leistung ab, von der sich sogar die Deutsche Turnliga überrascht zeigte.

 

Das Team bestehend aus Teresa Stadler, Klara Pelzl, Sophia Hardt und Tina Egner wurde von Luisa Bach und Amelie Graf von der KTV Ries und der Gastturnerin Barbora Mokosova aus der Slowakei unterstützt.

Für Teresa Stadler und Klara Pelzl lief es an diesem Tag hervorragend. An allen vier Geräten zeigten sie  ausgezeichnete Leistungen, für die sie am Ende nicht nur mit dem ersten Platz in der Mannschaftswertung belohnt wurden. Teresa erreichte einen fabelhaften 10. Platz in der Einzelwertung, Klara knapp dahinter Platz 11 von insgesamt 53 Turnerinnen und damit waren sie auch die besten bayerischen Turnerinnen.

Sophia Hardt hatte sich zwei Tage vor dem Wettkampf am Knie verletzt. Vorsichtig aber routiniert turnte sie ihre Übungen an Stufenbarren und Schwebebalken  mit freiem Rad und Salto sauber durch und konnte, zur Freude ihrer Trainer, auch den Abgang an beiden Geräten in den sicheren Stand setzen.

Von Beginn an zeigten die Mädels, dass sich die harte Vorbereitungszeit gelohnt hat und legten mit tollen Stufenbarrenübungen einen guten Grundstein für den Wettkampf.  Noch besser lief es am Schwebebalken. Nervenstark holten sich Sophia Hardt, Teresa Stadler, Klara Pelzl, Amelie Graf und Barbora Mokosova mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän die Höchstwertung an diesem Gerät, wobei alle Gaimersheimerinnen sturzfreie Übungen präsentieren konnten.  Mit sehr guten Leistungen präsentierten sich anschließend am Boden ausdrucksstark Teresa , Klara, Amelie, Luisa und Barbora.

Ein grandioses Finale am Sprung rundete den Wettkampf ab, bei denen alle Turnerinnen (Teresa Stadler, Klara Pelzl, Tina Egner und Barbora Mokosova) über 13 Punkte holten, so dass Sophia ihr Knie schonen und auf den Sprung verzichten konnte.  In Topform sicherten sie sich auch hier die Höchstwertung. Verdient und überglücklich schlossen sie damit den Wettkampf mit dem Tagessieg in der Gesamtwertung mit hervorragenden 186,55 Punkten ab.

Besonders hat sich das TSV-Team auch darüber gefreut, dass sie nicht nur von den mitgereisten Eltern, sondern auch von den ehemaligen TSV-Turnerinnen Sabine, Nina, Lisa und Julia angefeuert wurden.

In der Tabelle liegt der TSV Gaimersheim mit ihrem Trainergespann Dominik Prosch, Andrea Meier und Claudia und Klaus Stadler nun auf dem zweiten Rang hinter der KTG Hannover. Nun heißt es noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Der nächste Wettkampf findet bereits in zwei Wochen in Chemnitz statt.

Ein herzlicher Dank geht an die beiden Wettkampfrichterinnen Christine Leixner und Claudia Stadler.