9. Bundesoffener Spieth-Cup in Esslingen-Berkeim

Bergheim

Am 4. Mai 2014 nahmen Isabelle Gessner und Emma Sandino-Leichtl am Spieth-Cup in Berkheim teil, der in dieser Form zum 9. Mal ausgerichtet wurde.

Turnerinnen aus mehreren Bundesländern waren in den jeweiligen Altersklassen vertreten und die beiden Mädchen stellten sich einer zum Teil sehr starken Konkurrenz.

Isabelle startete ihren Wettkampf am Sprung und konnte zwei gute Sprünge präsentieren. Am Reck in Schlaufen gelang ihr leider der geforderte Rückschwung auf 135 Grad nicht, so dass wertvolle Punkte verloren gingen. Am Balken präsentierte sie ihre Übung mit viel Ausdruck und sehr elegant und musste nur wenige Abzüge in Kauf nehmen, leider wurde der Handstand nicht anerkannt. Ihre schöne Bodenübung wurde mit 14,90 Punkten, der zweithöchsten Wertung in ihrer Altersklasse belohnt.

Am Ende belegte Isabelle einen tollen vierten Platz mit 0,75 Punkten Rückstand auf einen Treppchenplatz. Siegerin in der Altersklasse AK 8 wurde Emily Lay vom gastgebenden Verein, dem TSV Berkheim.

Emma durfte die Mannschaft des TSV Günzburg verstärken und startete mit den Mannschaftskolleginnen Lia Frasch, Judith Kübler und Nina Mayer am Balken. Auch wenn der Schweizer am Beginn der Übung diesmal nicht gelingen wollte zeigte Emma eine ordentliche Balkenübung mit Bogengang und den weiteren geforderten Elementen. Am Boden zeigte sie erstmals im Wettkampf ihren Rückwärtssalto und konnte mit 15,95 Punkten zum Mannschaftsergebnis beitragen. Der Sprung sollte an diesem Tag das Unglücksgerät sein. Probleme mit dem Anlauf führten dazu, dass Emma ihren sonst so sicheren Sprung nicht präsentieren konnte. Am Barren wiederum gelang ihr eine solide Übung ohne Sturz und mit allen geforderten Elementen.

Am Ende des Wettkampftages erzielte Emma mit der Mannschaft einen dritten Platz mit 181,70 Punkten in der Altersklasse AK 9. Die Einzelwertung gewann Maja Graf von der TSG Grünstadt (Rheinland-Pfalz)

Beide Mädchen werden die verbleibende Zeit bis zu den Bayerischen Meisterschaften nutzen, um die Übungen noch weiter zu verbessern.

 

Bestens betreut wurden die beiden Turnerinnen von Dominik Prosch und Lisa Haslinger. Kathrin Pelzl war als Kampfrichterin am Schwebebalken im Einsatz.