Souveräner Sieg der Gaimersheimer Nachwuchsathleten

Bei den oberbayerischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen der Buben am 29.September traten in der jüngsten Wettkampfgruppe der Fünf- bis Sechsjährigen folgende fünf Turner des TSV Gaimersheim an:

Julian Burghardt, Kerem Catalkaya, Alwin Geißler, Maximilian Knapp und Luis Kutscher. Die kleinen Turner starteten hochmotiviert in den Wettkampf, der für sie am Pauschenpferd begann. Hier erreichte Maximilian Knapp mit einer Wertung von 9,20 (von 10) Punkten die Höchstwertung für ein technisch sauberes Schwingen. An den Ringen überzeugte vor allem Julian Burghardt mit einem exakt geturnten Strecksturzhang und einem hohen Rückschwung zum stabilen Stand, für diese Übung erhielt Julian 9,35 Punkte. An Sprung und Barren konnten alle Turner Ihre Trainingsleistungen zuverlässig abrufen. Der beste Turner am Reck war Kerem Catalkaya, der den Hüftaufzug, Hüftumschwung und Rückschwung zum Stand am besten meisterte und mit 9,30 Punkten belohnt wurde. Zum krönenden Abschluss am Boden erzielte Maximilian Knapp die Tageshöchstwertung von 9,50 Punkten, an seiner Übung mit Rolle vorwärts, Rolle rückwärts, Handstand, Hocksprung und Rad gab es fast nichts zu beanstanden. Aufgrund dieser guten Leistungen der ganzen Mannschaft freuten sich die fünf Turner und ihre Trainerin Andrea Lederer über den Titel des oberbayerischen Mannschaftstalentiademeisters, den sie souverän mit einem Abstand von mehr als 22 Punkten vor den Zweitplatzierten errangen.

 

Im Kunstturnbereich verstärkten die beiden TSV Athleten Niklas Hübner und Manuel Neumeier die Mannschaften aus Unterföhring und Unterhaching. Mit Unterstützung des neujährigen Gerolfinger Grundschülers Niklas erreicht das Team aus Unterföhring den zweiten Platz. Auch Manuel, der seit Schuljahresanfang auf das Isar-Sport- Gymnasium geht, erzielte wichtige Punkte für seine Mannschaft aus Unterhaching, die sich am Ende über den Titel Oberbayerische Vize-Mannschaftmeister in der Altersklasse der elf- und zwölfjährigen freute.