Gau-Talentiade weiblich

Gaimersheim

Am 11. Mai trugen die jungen Turnerinnen des Turngaus Donau-Ilm in den  Altersklassen AK6, AK7 und AK8  ihren Gau-Einzelwettkampf in der Gaimersheimer Turnhalle aus.

Teilnehmende Vereine waren der TSV Gaimersheim, der TSV Jetzendorf, der MTV Ingolstadt und der SV Wettstetten.

Bei den 5/6-jährigen gewann Mathilda Schumann, die amtierende oberbayerische Meisterin, mit 49,50 Punkten vor ihrer Freundin Amina Seipelt. Einen tollen Wettkampf hatte Anna-Lena Glück, die einen guten 5. Platz von insgesamt 13 Starterinnen erreichte. Sie trainiert erst seit kurzer Zeit mit Mathilda und Amina.

In der Altersklasse AK 7 kam keine andere Turnerin an Isabelle Gessner vorbei. Sie wurde mit mehr als fünf Punkten Vorsprung Gaumeisterin. Verena Gifhorn hatte Pech bei ihrer Bodenübung – der Handstand wollte nicht so recht klappen -  und kam auf den undankbaren 4. Platz. Sina-Marie Lassowski platzierte sich direkt hinter ihr auf Platz 5. Auch sie hatte mit dem Handstand am Boden zu „kämpfen“. Anna Wunsch wurde 10. von insgesamt 12 Starterinnen.

Die AK8 war mit 17 Teilnehmerinnen am stärksten besetzt. Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich hier Vanessa Vucina und Helena Kozak, das Vanessa am Ende mit 0,15 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte. 6. wurde Lisa Kopitzki, die eine schöne Bodenübung zeigte. Alesja Kräuter wurde 9. mit einer  tollen Reckübung, die mit der höchsten Wertung in dieser Altersklasse belohnt wurde. Hannah Kremer und Theresa Schlachtbauer erreichten die Plätze 10 und 11. Beiden wollte der Sprung an diesem Tag nicht so recht gelingen.

Betreut wurden die Mädchen von Heidi Meier, Birgit Vorig, Julia Metzger und Catherine Meehan.

Als Kampfrichter waren Theresa Atzl am Balken und Bettina Pfersich am Reck im Einsatz. 


Auch im Einzelwettkampf P-Programm waren die Gaimersheimer Turnerinnen erfolgreich. In der Altersklasse 9 Jahre platzierten sich die Mädels von Melly Schürmann, Vreni Andres und Christine Leixner  auf Rang 1 – 5. Emma Mosburger siegte mit einer konstant guten Leistung an allen Geräten und Jana Wanger belohnte sich für ihren Trainingsfleiß mit dem 2. Platz. Mit nur 5 Hundertstel Rückstand auf den 3. Platz kam Vivienne Schürmann auf Platz 4. Katja Gifhorn wuchs über sich hinaus und holte den 5. Platz.

Einen tollen Wettkampf turnte auch Antonia Billig im überaus starken Jahrgang 2003. Besonders freuten sich die Trainer über ihre (mit offener Hand geturnten) gelungenen Kippen und sturzfreie Übung am Stufenbarren, am Ende gelangte sie auf den 3. Platz. Überlegene Siegerin in der Altersklasse 11 Jahre wurde Franzi Seiff, besonders hervorzuheben ihr toller Überschlag über den hohen Sprungtisch und ihre schwierige Balkenübung, die sie fehlerlos durchgeturnt hat!

Enorme Fortschritte zeigte auch die Wettkampfgruppe 2 von Heidrun Dawoud, Connie Kilcher, Regine Böllmann, Ines Peschke, Miriam Ostermeier und Heike Obermeier. Lena Fichtner mit einem tollen Flick-Flack am Boden kam im Jahrgang 2002 auf Rang 4, Leonie Kilcher auf den 7. Rang. Bei den 12Jährigen holte sich Emilia Peschke Platz 2, Amelie Deimel, die ebenfalls zum ersten Mal beim Wettkampf Flick-Flack´s zeigte, erreichte Platz 4. Im Jahrgang 2000 kam Lydia Rosenthal auf den 2. Platz, Lea Herold mit einer tollen Kippe am Stufenbarren auf Rang 3, gefolgt von Paula Klement auf den 4. Platz. Bei den ältesten Gaimersheimer Turnerinnen erkämpfte sich Waris Fechner einen tollen 2. Platz, Maria Recknagel kam auf Rang 8.