Medaillenregen bei den Oberbayerischen Meisterschaften männlich

Unterföhring

Am 14.04.13 fanden in Unterföhring die oberbayerischen Einzelmeisterschaften im Gerätturnen männlich statt.

Die 17 Teilnehmer des TSV Gaimersheim im Alter von 5 bis 18 Jahren starteten gut vorbereitet und äußerst motiviert in den ersten Wettkampf dieses Jahres.

                                                       

Am Vormittag begannen die fünf Jüngsten der Altersklasse 5-6 Jahre, die von Andrea Lederer betreut wurden, den ersten Turnwettkampf ihres Lebens. Sie erreichten sehr ansprechende Leistungen und lediglich kleine Unsicherheiten beim Sprung, die vom Kampfgericht sehr streng bestraft wurden, verhinderten einen ersten und zweiten Platz. Julian Burkhardt freute sich am Ende über einen dritten Platz, gefolgt von Kerem Catalkaya, Alwin Geißler, Maximilian Knapp und Luis Kutscher. In der Altersklasse der Achtjährigen, trainiert von Anja Neumeier, erreichte Matthias Reger unter einem starken Teilnehmerfeld von 22 Teilnehmern einen beachtlichen 10. Rang. Seine Mannschaftskameraden Justin Ossowski und Lukas Uebersetzig turnten sich auf Platz 14 und 15. 

 

In der Meisterschaftsklasse der Neunjährigen, wurden von den zwei Teilnehmern des TSV Gaimersheim bereits die schwierigen Elemente Kippe am Reck, Schweizer Handstand am Barren und Flic-Flac am Boden gefordert. Dank der ausgezeichneten Vorbereitung der Trainerin Petra Hübner erreichte Linus Gößl den zweiten Platz und Niklas Hübner den dritten.

Manuel Neumeier wurde bei den Zwölfjährigen souverän oberbayerischer Meister mit einem Abstand von mehr als 4 Punkten zum Zweitplatzierten.

 

Bei den Cup-Wettkämpfen erreichte der 12 jährige Fabian Hübner in der Altersklasse der 12 bis 13 Jährigen dank eines nahezu fehlerfreien Wettkampfes den dritten Platz. Sein Vereinskamerad Daniel Hiesch turnte sich auf Platz 5. Jan Lederer freute sich über den Sieg bei den Cupturnern bis 15 Jahre. Im Oberbayern Cup der Altersklasse 16-17 landete Johannes Pfersich verdient auf dem zweiten Platz. Sein Bruder Martin erreichte den sechsten Platz. Bei den Turnern ab 18 Jahren turnte sich Nicolai Wolf auf den zweiten Platz unter anderem dank eines nahezu perfekten Sprungs. Die Trainer Oliver Fleckenstein und Dominik Prosch waren sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen Turner und sehen den nächsten Wettkämpfen bei den bayerischen Meisterschaften und in der Landesliga zuversichtlich entgegen.