Zwei Titel bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Unterföhring für die Talentiade weiblich

Unterföhring

Gute Ergebnisse konnten die jungen Turnerinnen beim ersten Wettkampf des Jahres – der Oberbayerischen Einzel-Talentiade 2013 – erzielen

Mit 15 Turnerinnen in den Altersklassen 6-8 und AK 9 Cup war der TSV Gaimersheim zahlenmäßig stark in Unterföhring vertreten.

In der Altersklasse AK 6 (Jahrgang 2007) gingen Mathilda Schumann und Amina Seipelt erstmals außerhalb des eigenen Turngaus an den Start. Mit insgesamt 15 Turnerinnen war der Wettkampf für diese Altersklasse sehr gut besetzt. Mathilda konnte an allen vier Geräten die „Ruhe bewahren“ und turnte einen tollen Wettkampf – sie wurde mit dem ersten Platz und ihrem ersten Pokal belohnt. Amina zeigte drei sehr gute Geräte, einzig der Balken wollte ihr nicht so recht gelingen. Am Ende platzierte sie sich auf dem 8. Platz.

In der Altersklasse AK 7 zeigte Isabelle Gessner ihr Können –  vor allem am  Balken überzeugte sie mit einer praktisch fehlerfreien Übung.  Mit über zwei Punkten Abstand zur Zweitplatzierten Mathild Schneider aus Unterföhring wurde sie Oberbayerische Meisterin in der AK 7. Verena Gifhorn kam auf den 10. Platz und Sina-Marie Lassowski wurde 11. von insgesamt 19 Turnerinnen.

In der AK 8 traten 22 Mädchen des Jahrgangs 2005 an und zeigten zum Teil schon sehr gute Übungen. Vor allem am Reck war im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung in der Leistung zu erkennen. Viele Mädchen zeigten einwandfreie Kippen. So auch Emma Sandino-Leichtl und Lilly Müller. Emma hatte jedoch Pech bei ihrem Rückschwung und musste einen Sturz in Kauf nehmen, der wertvolle Punkte kostete. Am Ende platzierte sich Emma auf dem 5. Platz und Lilly auf Platz 9. Eine weitere ordentliche Platzierung erzielte Helena Kozak, die in dem starken Feld Rang 13 erzielte. Es folgten Vanessa Vucina auf Platz 18, Lisa Kopitzki auf Platz 19, Hannah Kremer auf Platz 20, Theresa Schlachtbauer auf Platz 21 und Alesja Kräuter auf Platz 22.

Im AK 9 Cup gingen Vivienne Schürmann und Jana Wanger an den Start. Beide platzierten sich im Mittelfeld – Jana wurde 5., dicht gefolgt von Vivi, die 6. wurde.

Betreut wurden die Mädchen von Julia Metzger, Bettina Pfersich, Birgit Vorig und Melli Schürmann.

Als Kampfrichter waren im Einsatz  Alex Brandl, Theresa Atzl und Christine Leixner.