Talentsichtung in der Turntalentschule Unterföhring

Unterföhring

Gleich nach den Weihnachtsferien nahmen drei Mädchen aus der Talentiade weiblich an einem Sichtungstraining in der Turntalentschule Unterföhring teil.

Insgesamt waren 48 Turnerinnen der Jahrgänge 2004-2007 aus unterschiedlichen Vereinen vertreten, um sich mit anderen Mädchen ihres Alters zu messen. Vertreten waren die Vereine Unterföhring, Jetzendorf, Planegg-Krailling, Unterhaching, Geiselhöring, Altfrauenhofen, Penzberg und Gaimersheim.

Emma Sandino-Leichtl (Jg. 2005), Isabelle Gessner (Jg. 2006) und Mathilda Schumann (Jg. 2007) stellten sich den zum Teil anspruchsvollen Übungen aus dem Athletikbereich. Insgesamt wurden acht Übungen getestet, je nach Jahrgang mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Zum Beispiel galt es auf Zeit am Seil zu klettern, eine bestimmte Anzahl Ansätze zum Schweizer Handstand zu zeigen, 15m auf Zeit zu sprinten etc.

Alle drei Mädchen zeigten große Willensstärke und Durchhaltevermögen und präsentierten sich trotz des frühen Termins im Jahr in guter körperlicher Verfassung.

Emma Sandino-Leichtl erreichte trotz Pech beim Handstandstehen im freien Raum und bei den Schweizer Ansätzen in ihrem Jahrgang die zweithöchste Punktzahl.

Isabelle Gessner konnte auf der ganzen Linie - außer bei der Station „Spagat“ – überzeugen und wurde in ihrem Jahrgang mit der höchsten Punktzahl von insgesamt 13 Mädchen belohnt.

Mathilda Schumann überraschte Trainer und sich selbst wohl am meisten – sie hat bis November nur einmal in der Woche trainiert, hat aber in den letzten Wochen große Fortschritte gemacht. Ihr Fleiß in den letzten Trainingseinheiten und ihr großer „Kampfgeist“ wurden mit einem nicht erwarteten 3. Platz nach Punkten belohnt.

Alle drei Mädchen erhielten eine Teilnahme-Urkunde und dürfen ab sofort samstags im Stützpunkt der Turntalentschule Unterföhring trainieren. Herzlichen Glückwunsch an die jungen Turnerinnen!

Während der Sichtung wurden die Mädchen bestens von Julia Metzger betreut.