Top-Platzierungen der Talentiade Mädchen in Neumarkt

28.07.2012

 

Neumarkt

 

Praktisch zeitgleich mit den ersten Wettkämpfen der Olympischen Sommerspiele in London fand der Talentiade Wettkampf der 4. Kinderturnolympiade in Neumarkt statt. 

Dass dies ein gutes Omen sein sollte, sollte sich im Laufe des Tages zeigen.

14 motivierte kleine Turnerinnen des TSV Gaimersheim zeigten an diesem Samstag, dass sie auch kurz vor den Sommerferien noch eifrig trainiert hatten und die Turnhalle dem Freibad vorgezogen hatten.

In der Altersklasse der Achtjährigen war das Feld am stärksten besetzt – 42 Turnerinnen aus ganz Bayern kämpften hier um Punkte und Platzierungen. Die aktuelle bayerische Meisterin dieser Altersklasse – Sophie Dittrich aus Stein - war hier am Start, ebenso wie die starken Jetzendorfer, Unterföhringer und Geiselhöringer Turnerinnen. Unsere vier Mädchen ließen sich nicht beeindrucken und hielten sehr ordentlich mit. Emma Mosburger zeigte an allen vier Geräten einen guten Wettkampf und wurde dafür mit dem 9. Platz belohnt. Vivienne Schürmann konnte mit einer tollen Bodenübung überzeugen, sie wurde 14. In der Mitte des Teilnehmerfeldes platzierten sich Jana Wanger und Katja Gifhorn auf den Plätzen 22. und 23. – beide hatten erst kurz vorher die schwierige Balkenübung einstudiert, die mit einem Rad und einem Handstand schon sehr anspruchsvoll ist.

Am Mittag starteten dann zeitgleich die Jahrgänge 2005 und 2006.

In der Altersklasse AK6 (21 Turnerinnen am Start) zeigte Isabelle Gessner von Anfang an einen tollen Wettkampf: keine Unsicherheit, keine „Wackler“, hohe Präzision an Boden und Balken … bescherten ihr mit mehr als drei Punkten Vorsprung den Sieg in dieser Altersklasse. Den zweiten Platz belegt ihre Trainingskollegin Verena Gifhorn – die zwar nicht ganz ihre Bestleistung an Boden und Balken abrufen konnte, dafür aber mit einer tollen Reckübung glänzte, die sie in dieser Qualität noch nicht lange beherrscht. Abgerundet wurde der gute Eindruck unserer jüngsten Wettkampfturnerinnen von Sina-Marie Lassowski, die 5. wurde. Sie musste leider einen Sturz am Reck in Kauf nehmen, der sie eine noch bessere Platzierung kostete.

In der Altersklasse AK7 waren 31 Mädchen am Start, sieben davon vom TSV Gaimersheim. Gegen starke Mädchen aus Stein, Unterföhring, Geiselhöring, Coburg-Ketschendorf „verkauften“ sich unsere Siebenjährigen ganz hervorragend. Allen voran Emma Sandino, die nach einem nur mäßigen Sprung, sowohl am Balken als auch am Boden die Nerven bewahrt und tolle Übungen zeigte und an beiden Geräten mit den Höchstwertungen belohnt wurde. Hauchdünn mit 0,05 Punkten Vorsprung gewann sie ihren Wettkampf mit 55,30 Punkten vor Sinja Schauer aus Stein, die ebenfalls einen tollen Wettkampf mit 55,25 Punkten turnte. Der dritte Platz ging ebenfalls an den TSV Stein mit 51,95 Punkten. Wiederum einen Hauch dahinter lag unsere Lilly Müller auf einem tollen 4. Platz mit 51,85 Punkten. Lilly glänzte am heutigen Tag mit einem sehr guten Sprung, konnte aber leider am Reck nicht ganz die gewohnte Leistung abrufen und verlor hier die entscheidenden Zehntel für einen Stockerlplatz. Hannah Kremer überraschte Trainer und sich selbst J mit der gestandenen Rolle am Balken und einer sehr sauber geturnten Bodenübung, sie platzierte sich auf Platz 7. Gleich dahinter (0,25 Punkte) reihte sich Vanessa Vucina auf dem 8. Platz ein – mit stark verbesserten Leistungen an Sprung, Balken und Boden hatte sie leider Pech am Reck und vergaß vor lauter Eifer ihren Umschwung in der Übung, dies kostete sie einen Platz in den Top 5.

Helena Kozak zeigte erstmals am Reck ein richtig gutes Abgrätschen mit einer echten Flugphase, toll! Leider hatte sie am Balken Pech und musste bei der Rolle vom Gerät und der Handstand am Boden wurde ebenfalls aberkannt. Sie wurde am Ende 13. Theresa Schlachtbauer folgte auf Platz 20. Sie zeigte einen ordentlichen Überschlag auf den Mattenberg und wurde dafür mit 13,1 Punkten belohnt. Lisa Kopitzki hatte leider an eben diesem Sprung gleich zu Beginn großes Pech – sie kam mit dem Anlauf nicht zurecht und verpatzte ihren Überschlag. Dafür konnte sie eine solide Balkenübung präsentieren. Sie  wurde in der Endabrechnung 26.

Insgesamt ein tolles Ergebnis!

Nicht zu vergessen sind natürlich die Trainer, die zahlreich vertreten waren, um ihre Schützlinge zu betreuen, zu loben, zu motivieren, zu verbessern … Als Trainer vertreten waren Melli Schürman, Birgit Vorig, Lisa Haslinger, Heidi Meier und Julia Metzger. Als Kampfrichter im Einsatz war Bettina Pfersich am Boden und Theresa Atzl am Balken, die unermüdlich mit den Kampfrichterkollegen aus anderen Vereinen fast 100 Kinder fair und gerecht bewertet haben.

Vergessen werden dürfen nicht die Eltern und Großeltern, die zahlreich vertreten waren, um die Kinder zu unterstützen. Ein Opa reiste sogar aus Fichtelberg (Franken) an, um seine Enkelin turnen zu sehen. 

 

Auch im Wahlwettkampf Gerätturnen weiblich wurden tolle Platzierungen von den Gaimersheimer Turnerinnen erzielt.

In der Altersklasse 11/12 Jahre erkämpfte sich Alexandra Pischner die Bronzemedaille, Alona Bartenschlager kam auf Platz 5, Emilia Peschke erturnte sich den 34. und Paula Klement den 39. Platz.  In einem Teilnehmerfeld von fast 200 Kindern verfehlte Nina Kopitzki das Treppchen bei den 9-10 Jährigen nur ganz knapp und wurde Vierte. Franzi Seiff schaffte es mit Platz 9 auch unter die „Top Ten“ und auch die weiteren Platzierungen konnten sich sehen lassen: Anna Gehr Platz 17, Amelie Gößl Platz 18, Antonia Billig Platz 32, Magdalena Nißl Platz 68, Annika Klement Platz 80, Leonie Kilcher Platz 84, Lena Fichtner Platz 89 und Isabell Wilhelm auf Platz 103. Im Anschluss an den Wettkampf konnte die Mädels das tolle Turnfestprogramm genießen: Air-Track-Bahn, Spielestationen, der Besuch der Turnfestgala und natürlich das Übernachten in der Schule wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis und Kinder wie Betreuer hatten viel Spaß !