Die RHC’s haben die Nase vorn - Drei 1. Plätze für die Cheerleader-Teams vom TSV Gaimersheim

15.07.2012

 

Geretsried

 

Bei der 1. Tanz- und Cheerleading-Competition am 15.07.12 in Geretsried (bei Wolfratshausen)  gingen alle 3 Teams an den Start.  

Die PeeWees unter der Leitung von Johanna Heckl, die Junior All Girls mit Lisa Koitka und die Junior Coed’s mit Susanne Eichhorn.   Um 6.30 Uhr trafen sich alle Teilnehmer und natürlich die treuen Fans -  teils etwas unausgeschlafen - in der Mehrzweckhalle ein, um sich für die offene Meisterschaft  vorbereiten. Das heißt  für Trainer:  Make Up und Glitzer im Rekord auflegen,  die Haare einheitlich  zu einem Pferdeschwanz binden, die Schleifen ordentlich platzieren und das Outfit checken,  nebenbei noch 1000 Fragen beantworten. Da um 9.00 Uhr  alle Mannschaften in der  Sporthalle in Geretsried eintreffen mussten, war pünktlich um 7.30 Uhr Abfahrt nach Geretsried.  Nach einer  1 ½ stündigen Fahrt kamen alle gut gelaunt und hoch motiviert an.  Jetzt hieß es für die RHC-Cheerleader erst mal kurz aufwärmen, die Stunts und die Choreografie nochmal durchmachen und das Equipment bereit legen.  Nach einer Vorstellungsrunde aller Teams, ging es dann mit den Jüngsten Teilnehmern ab 5 Jahren los.  Die Cheerleading-Mannschaften waren natürlich in verschiedenen Kategorien unterteilt, d.h. nach  Alter  (ab 5 und  ab 16 Jahre) und  Level  (Anfänger und Fortgeschritten).  Insgesamt gingen 19 Teams inklusive der Group-Stunt-Teams an den Start, darunter Teams aus München und Umgebung, andere aus Aalen und Niederstotzingen und wir aus Gaimersheim.

Auf der 12 x 12 m große Mattenfläche  präsentierten dann die Teams des TSV Gaimersheim  ihre 3-minütige Routine. Mit raffinierten Stunts und Pyramiden, spektakulären Basket-Tosses, schwierigen Tumbling-Elementen und synchroner Dance-Choreographie überzeugten sie die Jury und hatten bald das Publikum, allen voran natürlich die Gaimersheimer Fans,  auf ihrer Seite.

Bei der  Siegerehrung war  der Jubel  dann riesengroß, als alle drei Teams den Pokal für den 1. Platz überreicht bekamen.  Mit diesem Erfolg hatte wohl keiner gerechnet.  Das frühe Aufstehen am Sonntag hatte sich gelohnt!  In Feierlaune, mit Medaillen und Pokal ausgestattet trat man gegen 13.00 Uhr den Heimweg  in Richtung Ingolstadt wieder an. 

Die nächste Regionalmeisterschaft 2013 kann kommen!!  Jetzt gehen wir aber erst in die wohlverdienten Sommerferien.