Jugendförderkonzept „Fitte Kinder“

22.06.2012

 

Ingolstadt

 

Das Jugendförderkonzept „Fitte Kinder“ der Sparkasse Ingolstadt sieht vor, dass Vereine im Geschäftsgebiet der Sparkasse Ingolstadt 

einmal bei einer Schulveranstaltung, wie z.B. Schulfest, Sportfest o. ä., den Eltern, Lehrern und Kindern ihre Sportangebote für Schüler vorstellen bzw. einzelne Sportarten demonstrieren können. Das „Bonbon“ für die teilnehmenden Vereine: Die Sparkasse lobt jedes Schuljahr 25.000 € als Unterstützung aus. Dieser Betrag wird durch die Anzahl der teilnehmenden Vereine in einem Schuljahr geteilt.  

 

Einige Mädchen der Talentiadegruppe weiblich des TSV Gaimersheim haben am Freitag, den 22. Juni die Gelegenheit ergriffen und in der Grundschule Gaimersheim ihre Sportart – das Gerätturnen – vor fünf ersten Klassen mit insgesamt 120 Kindern und vier Lehrkräften vorgestellt. 

Carolin Fischer, Lucia Meneses-Volmer, Vivienne Schürmann, Emma Mosburger, Emma Sandino-Leichtl, Lilly Müller, Helena Kozak und Isabelle Gessner repräsentierten die Talentiadegruppe des TSV Gaimersheim vorbildlich. Nach der Begrüßung durch Herrn Vieracker, den Direktor der Grundschule, und Andrea Meier, die Abteilungsleiterin unserer Turnabteilung zeigten die Mädchen in zwei Durchgängen mit jeweils zweieinhalb Klassen, was Turnen bedeutet. Gymnastik, einzelne Elemente, Wettkampfübungen, aber auch kurze Erläuterungen zu den einzelnen Geräten (Sprung, Barren (Reck), Balken und Boden) trugen die acht Mädchen sicher und gewandt vor.  Jeweils im Anschluss an die Präsentationen durften die Grundschüler unter Anleitung der TSV Übungsleiterinnen Melanie Schürmann und Kathrin Pelzl und einigen   Lehrkräften der ersten Klassen (Frau Mronga, Frau Stutz, Frau Seitz) und natürlich der Unterstützung durch unsere Turnerinnen verschiedene Geräte selbst ausprobieren. Aufhocken auf den Sprungtisch, Vorwärts- und Rückwärtslaufen über den Schwebebalken, Schwebehänge am Reck etc. meisterten alle Kinder mehr oder weniger sicher.  Gemeinsame Kraftübungen (Liegestützen) und Spannungsübungen (Stehen auf Zehenspitzen auf Zeit) bildeten den Abschluss in den jeweiligen Gruppen.

 

Fazit: Eine tolle Veranstaltung im Sinne des Sportes, die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat!