Deutschland Cup

02.-03.06.2012

 

Hösbach

 

Gaimersheimer Turnerinnen überzeugen beim Deutschland-Cup

Am 2. und 3. Juni fanden im Kultur- und Sportpark Hösbach (Nähe Aschaffenburg) die Wettkämpfe im Gerätturnen weiblich und männlich statt. Für den TSV Gaimersheim traten hier am 2. Juni in der KM 2 Jahrgang 99/2000 Klara Pelzl,  Jahrgang 97/98 Lena Mosburger und Jahrgang 95/96 Sarah Heidinger an.

Im Jahrgang 97/98 hatten sich 28 Teilnehmer aus ganz Deutschland in den einzelnen Regionalentscheiden für diesen Wettkampf qualifiziert. Lena Mosburger startete mit Ihrer neu einstudierten Bodenübung in den Wettkampf und konnte bereits hier den Grundstein für einen souveränen Wettkampf legen. Mit einer konzentrierten und ausdrucksstarken Leistung erzielte sie eine 11.65 Wertung. Als 2. Gerät ging es zum Stufenbarren. Nach dem Einturnen, bei dem nicht alles klappte, ging man mit einem gewissen Respekt an das Gerät. Aber anders als beim Einturnen klappte die freie Felge und der Abgang -Salto gestreckt mit halber Drehung-  führte dazu, dass sich zur Halbzeit Lena auf einem überraschenden 6. Platz wiederfand. Ein toller Abdruck beim Sprung und der gut gestandene Handstand-Überschlag untermauerten nach dem 3. Gerät diesen 6. Platz. Auf Ihrem Lieblingsgerät, dem Balken, konnte sie mit einer sicheren und technisch perfekt ausgeführten Übung den Wettkampf abschließen und sich weiter auf einen hervorragenden 4. Platz vorarbeiten. Das „Stockerl“ in diesem nationalen Treffen wurde nur um 0,2 Zehntel verfehlt. Trainer & Fans freuten sich riesig mit Lena. Klara Pelzl (Jahrgang 99/00) erreichte in einem hochklassigen Starterfeld einen 19. Platz.

 

Am Nachmittag kam dann mit Sarah Heidinger die 3. Turnerin zum Einsatz. Auch hier beim Jahrgang 95/96 waren Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland am Start. Sarah überzeugte an allen Geräten mit einer konzentrierten Leistung und erturnte mit 44.35 Punkten einen beachtlichen 8. Platz. Sie konnte damit sogar noch das Ergebnis von der Bayerischen Meisterschaft in Illertissen übertreffen. Die Trainer Nina Richter & Dominik Prosch waren mit Ihrem Schützling mehr als zufrieden.