Gute Platzierungen bei der bayerischen Einzeltalentiade und in der AK 9

12.05.2012

 

Illertissen

 

Am Samstagmorgen startete Lucia Meneses-Volmer in der AK 9 und musste sich hier, wie schon erwartet, deutlich stärkerer Konkurrenz als bei den Oberbayerischen Meisterschaften vor zwei Wochen stellen.

Insgesamt waren 23 Turnerinnen am Start. Am Barren zeigte Lucia eine sehr ansprechende Übung; auch wenn der freie Umschwung noch fehlt – an diesem Gerät konnte man deutlich ihre Fortschritte erkennen. Balken und Sprung konnte sie wieder ordentlich präsentieren, nur am Boden wollte es wieder nicht so richtig klappen. Am Ende wurde sie 7. – eine gute Platzierung für den ersten großen Wettkampf auf bayerischer Ebene.

Am Sonntagvormittag starteten dann Emma Sandino-Leichtl und Lilly Müller in der AK 7. In dieser Altersklasse gingen 21 kleine Mädchen an den Start. Emma, die in der Nacht zuvor auch noch krank gewesen war, konnte wieder einmal ihre Stärke am Reck und am Sprung zeigen – und wurde mit jeweils der dritthöchsten Wertung in diesem Wettbewerb belohnt. Am Balken patzte sie leider und musste bei der Rolle vom Gerät – ein wertvoller Punkt ging verloren. Auch am Boden war - wie schon in Tittmoning – der Handstand einfach zu kurz und wurde nicht gewertet. Am Ende des Wettkampfes platzierte sie sich auf dem 5. Platz – eine gute Leistung für die kleine Turnerin. Die zweite Teilnehmerin Lilly startete zum allerersten Mal auf  bayerischer Ebene. Sie konnte die Rolle am Balken stehen und den Handstand am Boden zwei Sekunden halten, super! Allerdings „dachte“ sie sich kurzfristig eine andere Balkenübung aus und musste hier Abzüge in Kauf nehmen. Ebenso am Reck, wo sie leider eine Pause in der Übung machen musste. Insgesamt aber kann Lilly mit diesem Wettkampf zufrieden sein und ebenso mit Platz 12, den sie am Ende erzielte. Nun werden beide Mädchen fleißig weitertrainieren, um sich bei der Kinderturnolympiade Ende Juli in Neumarkt, vielleicht noch sicherer präsentieren zu können.