Trainingslager in Cottbus geht in die zweite Runde

Wie bereits letztes Jahr fand sich die Aktivenmannschaft des TSV Gaimersheim auch Anfang dieses Jahres zum Aufbautrainingslager in Cottbus ein.

Nach dem frisch geschafften Aufstieg in die Regionalliga Süd wurde mit viel Enthusiasmus und neuem Ehrgeiz trainiert.

Fleißig dabei waren auch dieses Mal wieder: Klara Pelzl, Laura Lindner, Lena Mosburger, Teresa Stadler, Nina Forster, Alexandra Bonack, Victoria Köhler, Sarah Rockstuhl, Magdalena Zech, Sarah Heidinger und Tina Egner mit Dominik Prosch und Nina Lang als Trainer.

Vom 4.-7.1. hieß es hauptsächlich Muskeln aufbauen, Kondition erlangen und Grundlagen festigen aber auch einige neue Teile konnten geübt werden. So haben sich alle an den Vorwärts- und Rückwärtsschrauben versucht, was natürlich durch die hervorragenden Geräte wie Eurotramp (eine Art Trampolinbahn) und Schnitzelgrube erleichtert wurde. Am Barren wurden Riesen mit ganzer Drehung versucht und auch andere Elemente wie Bückhandstände weiter geschult. Da Cottbus ein Männerleistungszentrum ist, fielen die Balkeneinheiten zwar etwas kürzer aus, aber das tat der Sache keinen Abbruch. Auf hervorragenden Sprunganlagen konnten die Tsukaharas gefestigt werden.

Trotz der zwei anstrengenden Trainingseinheiten pro Tag hatten die Mädchen nachmittags und abends viel Zeit eigenen Beschäftigungen nachzugehen und so kam der Spaß nie zu kurz. Zum Abschluss waren wir am Freitagabend beim Bowlen und obwohl so manche Kugel etwas schief rollte, war der Abend so wie auch das ganze Trainingslager ein voller Erfolg.

Zum Schluss bleibt mir nur noch mich bei Dominik Prosch für die tolle Organisation des Trainingslagers und bei allen Trainern und Helfern in Cottbus für den reibungslosen Ablauf und die gute Betreuung zu bedanken. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht mit so motivierten Turnerinnen in einem spitzenmäßig  ausgestatteten Zentrum zu trainieren!

 

Nina Lang