Bayerische Meisterschaften Talentiade weiblich

08.10.2011

 

Stein

 

Mit gemischten Gefühlen fuhren die Mädchen der AK 8 (Mädchen des Jahrgangs 2003) und der AK 7 (Mädchen des Jahrgangs 2004) am 8.10.2011 ins fränkische Stein zur Bayerischen Mannschaftstalentiade der sieben- und achtjährigen Mädchen.


Gemischte Gefühle deswegen, weil die Mädchen sich einerseits in den letzten Wochen sehr intensiv auf den Wettkampf vorbereitet hatten; andererseits weil eine Meisterschaft eben doch etwas Besonderes ist und nur die besten Mannschaften von Bayern teilnehmen.

Entsprechend groß war dann auch die Aufregung der Mädchen.

In der AK 7 waren acht Mannschaften und in der AK 8 sieben Mannschaften gemeldet. 

Die AK 7 mit Emma Mosburger, Vivienne Schürmann, Katja Gifhorn und Emma Sandino-Leichtl verkauften sich an diesem Tag prächtig und konnten ihre Leistung im Vergleich zur oberbayerischen Meisterschaft deutlich steigern. Am Ende erreichten die Mädchen einen tollen vierten Platz mit 147,80 Punkten und waren damit nur 1,80 Punkte vom dritten Platz entfernt. Hervorzuheben ist die Leistung von Emma Mosburger, die in der Einzelwertung einen hervorragenden 6. Platz einnahm.

In der AK 8 war die Konkurrenz extrem stark; alle Mädchen in diesem Wettbewerb zeigten, was sie im Laufe des Jahres gelernt hatten. Neu im Vergleich zum Vorjahr war, dass die Mannschaften jeweils mit einer Gastturnerin an den Start gehen durften. Die Gaimersheimer Mädchen gingen hingegen als reine Vereinsmannschaft an den Start. Anna Gehr, Caro Fischer, Lucia Meneses-Volmer und Leonie Papke zeigten Kampfgeist und ließen sich auch von sehr strengen Balkenwertungen nicht aus der Ruhe bringen.  Am Boden und am Sprung konnten  zwar die Trainingsleistungen nicht von allen Mädchen abgerufen werden, dafür gab es aber am Reck schon beim Einturnen eine positive Überraschung: Leonie Papke und Lucia Meneses-Volmer schafften zum ersten Mal mehrfach hintereinander die Kippe – ein Element, das ein Jahr harte Arbeit bedeutet. Leonie konnte diese dann gleich noch in ihrer Wettkampfübung präsentieren. Schließlich platzierten sich die Mädchen mit einem 5. Platz an der bayerischen Spitze der Achtjährigen. Leonie erzielte als Mannschaftsbeste in der Einzelwertung einen respektablen 8. Platz.

Betreut wurden die Mannschaften von  Julia Metzger, Karin Gehr und Kathrin Pelzl. Als Kampfrichter waren im Einsatz Christine Leixner am Reck, Claudia Stadler und Lisa Heidinger am Balken.